Das neue Betreuungsrecht: Die wesentlichen Änderungen und Auswirkungen auf die Eingliederungshilfe

29,00 

Für Rückfragen sind wir gerne für Dich da:
Telefon: 02064 – 478850
E-Mail: akademie@sewo-nrw.de

Kategorie:

Das neue Betreuungsrecht: Die wesentlichen Änderungen und Auswirkungen auf die Eingliederungshilfe

0,5 Unterrichtsstunde

Ab dem 01.01.2023 gilt in der Bundesrepublik Deutschland ein neues Betreuungsrecht.

Es handelt sich hierbei nicht um kleine einzelne Anpassungen, sondern um eine grundlegende Gesetzesreform mit umfassenden Änderungen und neuen Grundprinzipien.

Diese Änderungen werden auch Einflüsse haben auf die Unterstützung von Menschen mit Beeinträchtigungen im Rahmen der Eingliederungshilfe.

Als Alltagsbegleiter, Assistenzkräfte und Fachkräfte in der Eingliederungshilfe haben wir beruflich mit Menschen zu tun, die eine rechtliche Betreuung haben.

Daher lohnt sich ein Blick darauf zu werfen, was sich hier zum 01.01.2023 verändern wird.

Die wesentlichen Inhalte:

  • Warum wurde eine Reform des Betreuungsrechts erforderlich?
  • Die 3 neuen Grundprinzipien:
  1. Vermeidung einer rechtlichen Betreuung
  2. die Wünsche des Betreuten als neuer Maßstab
  3. Unterstützen vor Vertreten
  • Weitere Änderungen des neuen Betreuungsrecht im schnellen Überblick

Hinweis: Nachdem Du diese Fortbildung vollständig absolviert hast, erhältst Du automatisch per E-Mail deine personalisierte Teilnahmebescheinigung.